Basisinfo
E&C Ankündigungen | E&C Rückblick | Veranstaltungstipps
Gebietslisten
Gebietslisten
Gebietslisten
Basisinfo

Das Bundesmodellprogramm E&C

Ziel von E&C ist es, Mittel und Aktivitäten zu bündeln, um
  • die Lebensbedingungen und Chancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern,
  • den Niedergang von Stadtteilen und ländlichen Regionen aufzuhalten und
  • nachhaltige Entwicklungen anzustoßen.
Im Zentrum des Bundesmodellprogramms E&C stehen die Entwicklung und Chancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in sozialen Brennpunkten und strukturschwachen ländlichen Regionen. Das sind Gebiete, in denen sich Armut, Marginalisierung und sozialräumliche Ausgrenzung konzentrieren, die häufig durch unterentwickelte Infrastruktur gekennzeichnet sind und in denen sich soziale Probleme häufen. Diese Quartiere und ländlichen Regionen drohen ins gesellschaftliche Abseits zu rutschen.

Die soziale Situation spitzt sich zu
In den vergangenen Jahren hat sich die Situation in vielen Städten verschärft. In bestehenden sozialen Brennpunkten hat die Perspektivlosigkeit zugenommen. Gleichzeitig sind neue soziale Brennpunkte entstanden. Dort ballen sich Probleme wie fehlende Ausbildungs- und Arbeitsplätze, unzureichende Versorgung mit adäquatem Wohnraum, eine kaum noch funktionierende kulturelle und soziale Infrastruktur. Ein großer Anteil der Bewohner/innen lebt von Sozialhilfe. Besserverdienende, Besserausgebildete und mögliche Arbeitgeber verlassen nach und nach diese Quartiere. Das Zusammenwirken der verschiedenen nachteiligen Bedingungen beschleunigt diese Entwicklung.

Kinder und Jugendliche sind von diesen Entwicklungen besonders betroffen. Sie erleben aufgrund ihrer Herkunft gravierende Nachteile und wachsen unter erschwerten Bedingungen auf. In strukturschwachen ländlichen Regionen mit geringer Bevölkerungsdichte und unzureichender Infrastruktur sind die Zukunftschancen junger Menschen ebenfalls erheblich eingeschränkt.

Abwärtstrend aufhalten – neue Chancen bieten
Das Bundesmodellprogramm E&C zielt darauf ab, Mittel und Aktivitäten zu bündeln, um die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern und ihnen neue Chancen zu eröffnen. Hierzu soll in den derzeit 392 Programmgebieten auf der Grundlage lokaler Aktionspläne soziale Koproduktion initiiert, unterstützt und begleitet werden. Gleichzeitig fordert E&C regionale und überregionale „soziale Produzenten“ auf, Ressourcen, Erfahrungen und Anstrengungen in diesen sozialen Brennpunkten und Regionen zu konzentrieren. Wichtige Instrumentarien vor Ort sind hierfür die Einrichtung von Quartiers- sowie Jugendhilfemanagements.

E&C Gebiete
Die sozialen Brennpunkte des Bundesmodellprogramms E&C sind identisch mit jenen Gebieten, die in der Bund- / Ländervereinbarung "Die soziale Stadt" ausgewählt sind. Dadurch entsteht eine Verknüpfung von Städtebauförderung und sozialräumlich orientierter Jugendhilfe. Das Bundesmodellprogramm E&C erweitert den sozialräumlichen Ansatz um den Programmschwerpunkt "Netzwerke und soziales Ehrenamt – Strukturschwache ländliche Regionen".

In 13 durch die Bundesländer ausgewählten Landkreisen sollen, orientiert an den Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen in ländlichen Gebieten, ehrenamtliches Engagement gefördert und innovative Problemlösungen erprobt werden. Weitere Programmschwerpunkte unter dem Dach von E&C sind das "Freiwillige soziale Trainingsjahr" und das "Interkulturelle Netzwerk der Jugendsozialarbeit im Sozialraum".

nach oben nach oben

Stand:18.9.2000
Start
Stand:18.9.2000
Stand:18.9.2000
Übersicht über die beteiligten Institutionen, Träger und Gruppen

Informationen zum Programm "Lokales Kapital für soziale Zwecke": Homepage der Regiestelle LOS

Bundesmodell-
programm Freiwilliges Soziales Trainingsjahr
FSTJ

Interkulturelles Netzwerk der Jugendsozialarbeit im Sozialraum

Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts E&C liegt beim Deutschen Jugendinstitut (DJI)

E&C ist Partnerprogramm der Sozialen Stadt

Mehr Informationen zum Programm E&C unter "Schwerpunkte" auf den Internetseiten des BMFSFJ
Bundesagentur für Arbeit
Programmbeschreibung E&C Kurzfassung zum Download
Stand: August 2000

Der E&C Newsletter versorgt Sie stets aktuell mit den neuesten Informationen
Stand:18.9.2000
Stand:18.9.2000